Die plattdeutschen Theater umzu
Wintersaison 2018/19

 

Theatergruppe Anderlingen

De lüttje Wippsteert


 

Zum Lesen dieses ZZ-Artikels draufklicken!


aus der ZZ vom 14.01.2019

 

Theaterverein Hepstedt

De Titanic dröff nich unnergahn

aus dem Bericht der ZZ vom 15. November 2018

 

Gendarms sünd ock blot Minschen

Cora Böhling (von links), Petra Prigge, Hans-Peter Budde, Karen Möller, Martina Margis, Dieter Borchers
(Mitte oben bis rechts unten), Heiko Fresen, Sandra Schlitzkus, Susanne Fuge, Heiko Hornbostel,
Christina Kohlmeyer und Dörte Kittler freuen sich auf ihre neue Theatersaison. FOTO: WELLBROCK


Kartenverkauf für Theater Oldendorf
OLDENDORF. Wer noch ein „kleines, aber feines" Weihnachtsgeschenk sucht, kann dieses ab sofort bei Antje Müller (Meyer Tabakwaren) in der Langen Straße in Zeven oder bei „Kleidung Fahjen" im Heidkamp in Oldendorf käuflich erwerben. Denn dort sind die Theaterkarten des SV Viktoria Oldendorf für die Sonntagnachmittag-Vorführung am 10. März kommenden Jahres erhältlich.
Die Veranstaltung findet - wie bereits seit etlichen Jahren - im Gasthaus Adebar in Oldendorf statt. Sie beginnt um 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Anschließend wird das plattdeutsche Theaterstück „Gendarms sünd ock blot Minschen" (Polizisten sind auch bloß Menschen), eine Komödie in drei Akten von Wolfgang Santjer, präsentiert.
Die Gruppe freut sich, dass sie zwei „Neue" für das plattdeutsche Theaterspiel begeistern konnte.
Erstmals dabei sind Heiko Hornbostel aus Zeven und Karen Möller aus Oldendorf. Des Weiteren sind die zwei „Alten Hasen" Dörthe Kittler (Regie) und Hans-Peter Budde nach zweijähriger Pause wieder zurück.
Ebenfalls nach zweijähriger Pause wirkt Christina Kohlmeyer mit. Außerdem werden Cora Böhling, Petra Prigge, Susanne Fuge, Heiko Fresen und Frank Cordes wieder auf der Bühne zu sehen sein.
Die Besatzung „hinter der Bühne" bleibt mit Martina Margis (Souffleuse), Dieter Borchers (Bühne), Sandra Schlitzkus und Heidi Schröder (Maske) unverändert. (MAW) SJ 16.12.2018

 

 


Roland schall flegen
- Börd Heeßler Plattdüütschspeeler bringen einen Klassiker auf die Bühne -

ein 3-Akter von Hans Gnant - ab 22.02.2019 im Heimathaus

"Veehdokter" Roland de Ries ist außer sich vor Freude: Ehefrau Herma hat bei einem Preisausschreiben eine Reise nach Indien gewonnen! Die Freude ist jedoch nur von kurzer Dauer, denn bekanntlich ist es per pedes nach Indien recht weit – aber ein Flugzeug besteigen??? Das kommt nun überhaupt gar nicht in Frage; leidet Roland doch unter wahnsinniger Flugangst! Zugeben kann er das natürlich nicht und verstrickt sich stattdessen lieber in immer neue Ausreden. Dabei bringt er Herma und sich in die unmöglichsten Situationen…

22.02.2019: Theater, „Roland schall flegen“, 21:00 Uhr Late-Night-Premiere
23.02.2019: Theater, „Roland schall flegen“, 20:00 Uhr
24.02.2019: Theater, „Roland schall flegen“, 14:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen
27.02.2019: Theater, „Roland schall flegen“, 20:00 Uhr
01.03.2019: Theater, „Roland schall flegen“, 20:00 Uhr
02.03.2019: Theater, „Roland schall flegen“, 14:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen
02.03.2019: Theater, „Roland schall flegen“, 20:00 Uhr

Weitere Informationen: http://www.hfg-heeslingen.de/boerd-heessler-plattdueuetschspeelers/


 

 

OP PLATT: Heiße Bräute machen Beute

Die Niederdeutsche Bühne des VfL Sittensen bringt das Theaterstück:
„Heiße Bräute machen Beute": So heißt das Stück, das Mitte Februar sechsmal zu sehen ist.
Dabei handelt es sich eine Kriminalkomödie in drei Akten. Rolf Salomon hat sie geschrieben,
ins Plattdeutsche übersetzt hat sie Heino Buerhoop. In der Aula des Ludwig-Otto-Ehlers-Hauses
finden die Vorstellungen statt.

Die Premiere des Stücks findet am Sonntag, 10. Februar, um 16 Uhr statt.
Weitere Vorstellungen folgen am Freitag, 15. Februar (19.30 Uhr), Sonnabend,
16. Februar (16 Uhr), Sonntag, 17. Februar (16 Uhr), Freitag, 22. Februar (19.30 Uhr)
und Sonntag, 24. Februar (16 Uhr). Zu den Vorstellungen am Sonnabend und Sonntag
gibt es Kaffee und Kuchen. Um 14.30 Uhr geht es jeweils los.

Der ZZ-Artikel vom 28.12.2018; zum Lesen bitte draufklicken:

 

 

dat is nu vobie

Rhader Landbühne Rhade / Rockstedt

Rha-La-Bü

Jümmer wedder nachts Klock veer